Kreuzlingen Interkulturell - Berufsbildung 

“Informationen zum interkulturellen Alltag in Kreuzlingen”
Arbeitsgemeinschaft für Ausländerfragen Kreuzlingen


Eine Ausbildung bietet die beste Sicherheit für das Berufsleben

Die Betriebslehre ist die häufigste Form der Berufsausbildung in der Schweiz. Der Bund hat dazu über 400 Lehrberufe reglementiert. Die berufliche Grundbildung 2 (Berufspraktische Bildung), 3 oder 4 Jahre (Lehre) und besteht aus einem praktischen Teil im Betrieb (3-4 Tage pro Woche) und einem theoretischen Teil in der Berufsschule (1-2 Tage pro Woche). Für eine Berufslehre wird ein Lehrvertrag abgeschlossen.



Gymnasien

Gymasien (Maturitätsschulen, Mittelschulen) bereiten auf ein Studium an einer Universität oder Hochschule vor. Sie dauern zwischen 4 und 6 Jahre. Voraussetzung für die Aufnahme sind sehr gute Leistungen auf der höchsten Volksschulstufe. Diplommittelschulen bereiten auf anspruchsvolle Berufsausbildungen im Gesundheits-, Sozial- und Erziehungsbereich vor.



Tertiärstufe

Ausbildungen auf der Tertiärstufe (Universitäten, Eidgenössische Technische Hochschulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen etc.) werden entweder gleich nach der Sekundarstufe 2 (Maturitätsschulen etc.) oder nach ein paar Jahren Berufstätpgkeit besucht.



Berufswege

SF Wissen mySchool vom 20.10.2008



Lehrabschluss

SF Wissen mySchool vom 20.10.2008



Stellensuche

SF Wissen mySchool vom 20.10.2008